Fransenfieber

Steht ihr auf Fransen? Ich eher nicht so, irgendwie scheinen sie mir oft zu übertrieben, tauchen sie doch mitlerweile wirklich überall auf. Taschen, Jacken und sogar Schuhe sind vom Cowgirl-Wahn betroffen. In meinem Kleiderschrank habe ich kein einziges Fransenteil. Bis vor kurzem zumindest…

…da schienen mir Fransen nämlich auf einmal die optimale Lösung um ein stinknormales Top, das ich schon ewig nicht mehr anhatte zu pimpen. Die Sache war gar nicht schwer, hätte ich auch früher drauf kommen können.

Ihr braucht nur eine Schere und ein T-Shirt oder Top das ein paar Fransen vertragen könnte.

Ich habe einfach mit einer normalen Bastelschere die Fransen unten ins Top geschnitten (eine Schere extra für Stoff wäre wohl besser gewesen :D, so wurde alles ein bisschen krumm und schief, ist aber am Ende gar nicht mehr aufgefallen)

IMG_4098

Es hat wirklich erstaunlich gut funktioniert. Nach nur zehn Minuten war mein Fransenshirt fertig. Ich habe einfach ca. 1-2 cm breite Streifen geschnitten und dabei versucht, alle gleich lang werden zu lassen. Dabei braucht ihr aber nichts abzumessen, einfach nach Gefühl schneiden. Zuerst sehen die Fransen nicht so schön aus, aber wenn man an ihnen zieht rollen sie sich, so wie in dem Bild. Das Einrollen funktioniert allerdings nicht so gut, wenn die Fransen zu dick sind, also lieber etwas schmalere Streifen schneiden. Sind vorne und hinten die Fransen geschnitten und wurde jede einmal langezogen, ist das neue Teil auch schon bereit zum Tragen.

Mir war das noch ein bisschen zu langweilig und ich habe jeweils zwei Fransen zusammengeknotet. Ist unwesentlich mehr Arbeit, macht aber nochmal mehr her, wie ich finde. Einfach beim Schneiden darauf achten, dass eine gerade Anzahl an Fransen geschnitten wird, damit am Schluss keine übrig bleibt.

Top DIY

Ein erster Fransenversuch 😉

Natürlich kann auch noch ganz anders geknotet werden, da sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Ihr seht: alles ganz einfach und schnell machbar. Ich werde das auf jeden Fall wiederholen, mich hat das Fransenfieber jetzt auch gepackt. Nächstes Mal schneide ich dann etwas längere Fransen um ein bauchfreies Shirt zu erhalten.

Ich denke jeder von uns hat das ein oder andere langweilige, selten getragene Oberteil im Schrank liegen und dafür ist das wie ich finde eine tolle Möglichkeit sie etwas zu pimpen.

Viel Spaß beim Shirts zerschnippeln 😉

Marie

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s