Urlaub im Europapark

Ich habe gerade zwei Nächte im Hotel Colosseo im Europapark in Rust verbracht. Im Park selbst bin ich gerne und gehe auch meistens einmal im Jahr dorthin, aber dort im Hotel zu übernachten war neu. Zumal Freiburg ja auch wirklich in der Nähe ist und ich eigentlich problemlos nach Hause fahren kann. Interessant war es trotzdem :). Die Hotels sind sehr schön gemacht und bleiben den Kulturen der Länder die sie verkörpern treu. Das Personal ist sehr freundlich, man wird von jedem, der einem über den Weg läuft, begrüßt. 

Jetzt aber zum eigentlichen Thema, dass Achterbahn fahren Spaß macht wissen wir ja: mich hat natürlich interessiert, wie man als Veganer so im Park und dazugehörigen Hotel klar kommt. Für einen Tagesausflug kann man sich ja immer leckeres einpacken, bei mehreren Tagen ist man schon eher auf die dortigen Angebote angewiesen. 

Im Europapark selbst ist es sehr schwierig etwas zu finden, es gibt zwar überall Flammkuchen, Fischbrötchen und Süßes, aber „vegan“ scheint dort noch nicht angekommen zu sein. Immerhin habe ich einen vegetarischen Hotdog-Stand gefunden. 

 Vegetarisches Angebot im Europapark

Dort war es zum Glück auch kein Problem die Hotdogs vegan zu bekommen. Der Verkäufer wusste wovon ich rede und hat mir das Ganze dann ohne Mayo und die spezielle Snacksoße verkauft.

  
veganer Hot Dog 

Nicht unbedingt der Burner, aber immerhin gibt es Tofu-Würste zu kaufen, das fand ich schon sehr unterstützenswert :D. Das war aber leider auch schon alles was ich für mich innerhalb des Parks gefunden habe. Da muss dann halt beim Frühstücksbüffet zugeschlagen werden, sodass es bis Abends reicht ;).

Das Buffet an sich ist riesengroß, das Angebot für Veganer aber wie erwartet eher verhalten. Aber, große Überraschung: es gibt Sojamilch. Das hat mich sehr gefreut und garantiert zumindest schon mal Kaffee und verschiedene Müsli-Variationen. Außerdem natürlich Brötchen mit Marmelade, wie immer, und Obstsalat. 

  
Obstsalat

   

 Müsli mit getrockneten Früchten und Sojamilch 

Zu Abend haben wir im „Bodega“ im spanischen Hotel „El Andaluz“ gegessen. Dort haben wir uns die größte vegane Auswahl versprochen. Es herrschte eine sehr angenehme Atmosphäre. Vor dem Essen konnten wir Flamenco-Tänzer und Musiker bestaunen und auch den restlichen Abend über wurde im Hintergrund wunderschöne Livemusik gespielt. Leider gab es nur wenige vegane Tapas, aber definitiv genug um satt zu werden. Zum Beispiel gebackene Avocado, geröstetes Brot mit Tomaten und Falafel. Die Falafel waren sehr lecker und auch die Portion Kartoffeln.

  

pan con tomate

Wir hatten einentollen Abend und gehen bestimmt irgendwann wieder dort hin.

2 Gedanken zu “Urlaub im Europapark

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s